Gemeindehaus

Wir sind eine Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten)

Klingt das Wort „Baptisten“ seltsam in Ihren Ohren? Es ist eine Herleitung aus dem Englischen. „To baptize“.

Es bedeutet „taufen“ und dies weist auf ein besonderes Merkmal unserer Gemeinde hin: Menschen werden erst getauft, wenn sie sich selbst bewusst für ihren Glauben entschieden haben. Dabei spielt das Alter keine Rolle, sondern nur die persönliche Entscheidung Jesus und Gott als Herrn in ihr Leben aufzunehmen.

Neugeborene bzw. Kleinkinder werden bei uns gemeinsam mit ihren Eltern und Geschistern gesegnet und dem Schutz Gottes anbefohlen.

„Freikirchlich“ sind wir, weil wir unabhängig vom staatlichen Einzug der Kirchensteuer als Gemeinde im Bund-Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) organisiert sind.
Als Gemeinde sind wir autonom. Der Pastor und alle weiteren Kosten werden durch freiwillige Spenden der Mitglieder und Freunde unserer Gemeinde bestritten. Viele geben – soweit es möglich ist - deshalb den sogenannten "Zehnten", also den zehnten Teil ihres Einkommens.

Gemeinsam mit allen evangelischen Gemeinden basiert unsere Glaubensgemeinschaft auf dem Evangelium, d.h. Glauben, Leben und Handeln orientieren sich an unserem Vorbild- Jesus Christus. Die Bibel ist die Grundlage unseres Glaubens.

Als Gemeinde, die aus vielen unterschiedlichen Menschen besteht, wollen wir Hilfe sein, dass Menschen zum Glauben an Jesus Christus kommen, dass wir gemeinsam im Blick auf den auferstandenen Christus persönlich im Glauben wachsen können und so Gott geehrt wird.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Stilletag am 8. Dezember 2018 in der EFG Bochum-Linden – Ein Rückblick und eine Einladung

2018 stilletag gruppeEinen ganzen Tag lang Schweigen, nichts sagen! Wer mich kennt, weiß, wie schwer das für mich ist. Eine Auszeit jetzt, wo doch noch so viel zu tun ist? Und wird es dann nicht verdammt laut in mir… und es kommen Dinge hoch oder Gott sagt etwas zu mir, das ich so gar nicht hören will und in meinem Alltag erfolgreich unterdrücke? Und mit 40 Teilnehmer*innen, wie soll da Ruhe und Stille einkehren?Da war aber auch noch eine andere Stimme in mir, ein tiefes Bedürfnis und Verlangen, mich von Gott berühren und Ihn zu mir sprechen zu lassen.

22.12.2018


Bunt zusammenwachsen

Präsidium und Bereichsleiter des BEFG haben bei einem Klausurtag die Entwicklung des Bundes im Blick auf die Internationalität der Gemeinden besprochen..

16.01.2019

Zum Seitenanfang